Peddinghaus.com works best with JavaScript enabled
CNC-Fasenschneiden - CNC-Plasma Fasenschneiden - Fasenschneiden
Bohren, Plasma, Autogen, Frässignieren, Senken, Fräsen,
Gewinde, Stempelmarkieren, Fasenschneiden

Weniger Verschnitt

Reduce Steel Fabrication Scrap
Weniger Verschnitt senkt die Kosten

Die HSFDB-C arbeitet mit innovativen Schneidtechniken; dies verringert die Verschnittrate und die Kosten für Verbrauchsmaterialien. Benutzer von Peddinghaus Plattenbearbeitungsanlagen haben in der Regel eine Verschnittrate von nur 4-6% je Blech, im Vergleich zu einem Anteil von 12-20% bei gängigen Brenntisch- bzw. Greiferinstallationen. Somit sind Peddinghaus Anlagen ganz klar die kostengünstigsten Lösungen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

Welche Einsparungen dank innovativer Plasmaschneidtechnologie bietet die HSFDB-C im Vergleich zur Konkurrenz? Die HSFDB-C nutzt für die Bearbeitung der Platten den patentierten Peddinghaus Walzenmessvorschub. Diese Technologie ermöglicht es, dass Restgitter der Vergangenheit angehören, die bei älteren Plattenbearbeitungsanlagen oder bei solchen mit Greifersystemen unbedingt erforderlich sind, um die Messung durchzuführen. So ebnet Peddinghaus den Weg für eine hohe Rentabilität.
  Kantenstart-Technologie
Kantenstart-Technologie
Kantenstart-Technologie

Mit der Kantenstart-Technologie werden die Teile bereits ab der Materialkante bearbeitet. Dadurch wird vermieden, dass Materialausschuss oder Restgitter entstehen. Dank der Verwendung intelligenter Platten-Schachtel-Software können Grundbleche und Stoßblech-Verbindungen praktisch ohne Materialausschuss bearbeitet werden.
  Gemeinsame Schnittlinie u. Endlosschneiden
Gleiche Schnittlinie
Gemeinsame Schnittlinie u. Endlosschneiden

Das Ziel der Bearbeitung mehrerer Teile in nur einem Durchgang – diese Philosophie steht hinter der Fertigung mit „gemeinsamer Schnittlinie“ bzw. dem Endlosschneiden. Für intelligente Verfahren wie dem Endlosschneiden findet die Software eine Teileanordnung für eine Schnittfolge, die den Lichtbogen kontinuierlich durchlaufen lässt. Neues Brennerstarten wird so vermieden, die Bearbeitungszeit wird verkürzt, Verschleißteile werden geschont. Die gleichzeitige Anwendung des Brennens ohne Gitter durch gemeinsame Schnittlinien minimiert den Materialabfall zusätzlich. Das Ergebnis: der geringste Materialausschuss im Vergleich zu anderen Anlagen auf dem Markt.

Materialfluss

Rollerfeed Material Handling
Optimierter Materialfluss

Der patentierte Walzenmessvorschub von Peddinghaus hat sich als Messmethode in tausenden von Anlagen rund um den Globus bewährt. Diese Technologie sorgt nicht nur für höchste Präzision, sondern verschafft den Stahlbearbeitern den Vorteil kürzerer Fertigungszeiten und geringerer Kosten im Vergleich zu anderen derzeit auf dem Markt erhältlichen Konstruktionen.
  Optimale Nutzung der Werksfläche
Optimale Nutzung der Werksfläche
Optimale Nutzung der Werksfläche

Für die reine Lagerung des Materials sind weder Elektrizität, Heizung noch ein Schutzdach erforderlich. Warum also sollte das Material in der Halle gelagert und das gesamte Materialhandling im Innenbereich stattfinden, wo wertvolle Hallenfläche belegt wird und sich die Gemeinkosten dadurch erhöhen? Das Peddinghaus Walzenmessvorschub-System ermöglicht es, Transportsysteme im Außenbereich zu installieren. Dank dieser innovativen Technik wird nicht nur wertvoller Raum im Werk gespart, sondern auch unnötige Transporte mit dem Kran werden vermieden, die andere Vorgänge in Ihrem Werk behindern. Im Außenbereich parkende LKW lassen sich ganz einfach entladen und das Material auf den Zufuhrrollgang laden, ohne dabei andere Fertigungsbereiche zu verlangsamen.
  Maximale Produktivität
Maximale Produktivität
Maximale Produktivität

Maximieren Sie Ihre Produktivität und setzen Sie auf das hochmoderne Materialflusssystem mit der Bearbeitung in einem Durchgang. Platten mit den verschiedensten Stärken und Breiten können ohne einen Produktionsstopp geladen und nacheinander bearbeitet werden. Noch während die Maschine Teile bearbeitet, können gleichzeitig Platten geladen werden. Fertig bearbeitete Teile können auf ein optionales Förderband bzw. in einen optionalen Behälter befördert werden. So wird der Betriebsbereich freigehalten, was den Materialfluss optimiert.
  Einer für alles
1 für alles
Einer für alles

Peddinghaus Anlagen werden so konzipiert, dass sie nur einen Bediener erfordern. Ein Bediener kann mühelos das System laden, Teile produzieren und das System entladen. Mit diesen Arbeiten sind bei gängigen Brenntisch- oder Greifersystemen mehrere Mitarbeiter beschäftigt. Die Platte wird auf den Zufuhrrollgang geladen, in die Maschine gefahren, bearbeitet und abschließend als Fertigteil auf ein Förderband oder zur Weiterbearbeitung in einen Behälter befördert.
  Kosteneinsparung durch geringeren Materialausschuss
Kosteneinsparung durch geringeren Materialausschuss
Kosteneinsparung durch geringeren Materialausschuss

Mit der HSFDB-C gehören Restgitter der Vergangenheit an. Mit den Technologien „Gemeinsame Schnittlinie“, „Kantenstart“ und „Endlosschneiden“ werden die Brennerstarts minimiert. Die Teile werden im Schachtelplan so angeordnet, dass die Platte voll belegt wird und viele Teile in einem Durchgang bearbeitet werden können. So ist der Materialausschuss praktisch gleich Null.

Schnellere Bearbeitung

Process Parts Faster
Schnellere Teilebearbeitung

Leistungsstarke Bohrtechnologie, optimierter Materialfluss und eine unvergleichbare Konstruktion: Die HSFDB-C verschafft Stahlbauern auf der ganzen Welt einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Die HSFDB-C ist nicht nur bei der Bearbeitung des einzelnen Werkstücks schneller, sondern zeichnet sich durch einen insgesamt verkürzten Fertigungsprozess aus.

Stahlbauer geben in der Regel einen Durchsatz von 1-2 Tonnen pro Stunde an, der von der Art des Flachmaterials und den Werkstücken abhängig ist, die mit der HSFDB-C bearbeitet.



Modernste Technologie

Modern Steel Fabrication Technology
Echte Zukunftstechnologie

Peddinghaus hat die Plattenbearbeitungsanlage HSFDB-C entwickelt, um Stahlbauern einen Wettbewerbsvorteil mit einer Maschine zu bieten, die über einen geringeren Materialausschuss und eine größere Vielseitigkeit verfügt, als herkömmliche Plattenbearbeitungsanlagen. Die HSFDB-C ist die aktuelle Produktneuheit unter den Plattenbearbeitungsanlagen der HSFDB-Familie. Sie ist die erste Plattenbearbeitungsanlage mit Walzenmessvorschub, die mit Fasenschneid-Technologie, einem Stempelmarkierungssystem und einem 12-fach Werkzeugwechsler ausgestattet ist. Dank dieser Merkmale können Stahlbauer mit komplexen Plattenanwendungen den Vorteil geringerer Kosten nutzen, da mit dieser kompakten und vielseitigen Maschine Platten noch effizienter bearbeitet werden können.



Service

24 Hour Steel Fabrication Support
Weltweiter Service

Bei Peddinghaus steht Service an erster Stelle. Peddinghaus verfügt über ein Team aus Kundendienstmitarbeitern, das den Kunden weltweit rund um die Uhr zur Verfügung steht. Mit seiner hochmodernen Ferndiagnose-Software, seinem jederzeit verfügbaren lokalen Außendienst und seinem Schulungsangebot, ist der Peddinghaus-Kundendienst nur einen Anruf oder einen Klick entfernt.
  24 Stunden Erreichbarkeit
24-Stunden-Kundendienst
24 Stunden Erreichbarkeit

Für Peddinghaus-Kunden auf der ganzen Welt haben wir einen technischen Kundendienst eingerichtet, der ihnen 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht. Unsere Mitarbeiter im Kunden-Innendienst blicken auf eine langjährige Erfahrung im Außendienst, in der Montage oder in der Werksabnahme zurück. Somit verfügen sie über viel praktische Erfahrung mit den verschiedenen Maschinen. Unsere Service-Mitarbeiter sind nicht nur jederzeit erreichbar. Auch die regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen ist eine Selbstverständlichkeit.
  Experten im Außendienst
Außendienst
Experten im Außendienst

In der Regel werden 90 % der Kundendienstanfragen erfolgreich von unserem 24-Stunden-Kundendienstcenter bearbeitet. Darüber hinaus verfügt Peddinghaus über ein breites Netzwerk, bestehend aus mehr als 50 Außendiensttechnikern in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, Asien, Russland und Australien.
  Fernwartung
Ferndiagnose
Fernwartung

In vielen Fällen ist es nicht erforderlich, dass die Kundendienstmitarbeiter von Peddinghaus die Maschine direkt vor Ort prüfen. Eine normale Internetverbindung ist alles, was ein Peddinghaus-Techniker benötigt, um Ihre Steuerung so zu bedienen, als stünde er mit Ihnen an der Maschine. Möglich macht dies die leistungsstarke Windows®-basierte Siemens-Steuerung, die in Peddinghaus-Anlagen integriert ist. Darüber hinaus bietet sie modernste Diagnosefunktionen über ihre Windows®-basierte Umgebung.
  Fehlersuche per Webcam
Fehlersuche per Webcam
Fehlersuche per Webcam

Nicht alle Probleme lassen sich per Ferndiagnose über das Internet diagnostizieren. Mechanische Probleme oder Fragen, die durch das menschliche Auge geprüft werden müssen, sind immer noch gängig. Die Maschinen von Peddinghaus werden mit HD-Webcams und Software geliefert, sodass die Peddinghaus-Mitarbeiter vom Büro aus die Aktivität an der Anlage überprüfen können.

Diese Funktionalität kann auch als Upgrade auf bestehenden Peddinghaus-Maschinen mit Windows®-Schnittstelle installiert werden.

Anwendungen

Industrieanwendungen

Die HSFDB-C ist die ideale Plattenbearbeitungsanlage für eine Vielzahl an Anwendungen. Platten mit bis zu 3200 mm und einer Stärke von max. 100 mm lassen sich mühelos bearbeiten.

Gängige Anwendungen in der Profilstahlbearbeitung:
  • Grundbleche
  • Stoßbleche
  • Knotenbleche
  • Brückenkomponenten
  • Endbleche
  • Scherenverbindungen
  • Stegblechversteifungen
  • Momentverbindungen
  • Abdeckungsbleche
  • Verspannende Verbindungen
  • Verbindungen für Sendemasten
Gängige Anwendungen im Stahlbau:
  • Bearbeitung von Stahl mit hoher Zugfestigkeit (erfolgreich getestet mit Werkstoffen mit einer Brinnellhärte von 500 HBW)
  • Fertigung von Komponenten von Windkrafttürmen
  • Komponenten von Kennzeichnungsstrukturen
  • Förderbandfertigung
  • Verschleißteilfertigung
  • Bergbauausrüstung
  • Erdbewegungsausrüstung
  • Transformatoren
  • Anhängerbau
  • Steinbrecheranlagen

Bohrspindel

Powerful Spindle Motor
Bohrspindel

Die Plattenbearbeitungsanlage HSFDB-C bietet besondere Leistungsmerkmale, mit denen der Bohrvorgang so kurz wie nie zuvor ist. Hierzu gehören der 12-fach-Werkzeugwechsler, der leistungsstarke Spindelmotor, das robuste Spannsystem und die Minimalmengenschmierung, die alle die Produktion von Anfang bis Ende beschleunigen und für Effizienz sorgen.
  Leistungsstarker Spindelmotor
Leistungsstarker Spindelmotor
Leistungsstarker Spindelmotor

Die HSFDB-C ist mit einem 36kW-Spindelmotor mit hoher Drehzahl von Siemens ausgestattet, der selbst den robustesten Bohranwendungen standhält. Dieser spindelspezifische Motor verwendet eine vielseitige Messfunktion, mit der harte bzw. weiche Materialeinschüsse ausgeglichen werden können (Anwendung des korrekten Zerspanungsvolumens). Darüber hinaus bietet die Anlage Funktionen wie Gewindeschneiden, Senken, Fräsen und Bohren von übergroßen Löchern.
  12-fach-Werkzeugwechsler
12-fach-Werkzeugwechsler
12-fach-Werkzeugwechsler

Für eine solch vielseitige Maschine wie die HSFDB-C ist ein robustes Werkzeugwechsel-System erforderlich, um höchste Effizienz zu gewährleisten. Der Werkzeugwechsler der HSFDB-C zeichnet sich durch seine innovative Konstruktion aus und begleitet die Spindel über ihren gesamten Verfahrweg. Dadurch wird ein Zeitverlust vermieden, wenn ein neues Werkzeug aufgenommen werden muss. Die einzelnen Bohrwerkzeuge sind bei Bedarf sofort verfügbar.
  Hartmetallwerkzeuge
Hartmetallwerkzeuge
Hartmetallwerkzeuge

Warum bedeutet die Verwendung von Hartmetallwerkzeugen einen so hohen Produktionsvorteil? Hartmetallwerkzeuge sind härter und hitzebeständiger als gewöhnliche Hochgeschwindigkeitswerkzeuge. Dementsprechend kann mit höheren Vorschub- und Spindeldrehzahlwerten gefahren werden. Die HSFDB-C realisiert Drehzahlen von bis zu 2250 1/min und einen Bohrvorschub von bis zu 760 m/min (stufenlos). Ein klarer Vorteil bei der Bearbeitungszeit!

Obwohl Hartmetallwerkzeuge mit ihrer modularen Bauweise einfacher zu warten sind, sind die Hartmetalleinsätze doch empfindlich und bei einem Stoß oder beim Herunterfallen würde die Spitze ausbrechen. Daher ist es gerade für diese Werkzeuge besonders wichtig, dass die Maschine, auf der sie verwendet werden, für die Unterstützung langer Werkzeugstandzeiten konstruiert ist. Dies leistet die HSFDB-C durch:
  • fest geklemmte, vibrationsfreie Werkstücke
  • fein abgestimmte Bohrervorschubwerte
  • exakte Spindeldrehzahlen
  • mit einer spielfreien Spindel
Benutzer von Peddinghaus Maschinen können auf eine durchschnittliche Werkzeugstandzeit von 1.700 – 2.000 Löchern pro Hartmetalleinsatz zählen. Das ist maximale Rentabilität!
  Smart-Spindel-Technologie
„Smart-Spindle“-Konstruktion
Smart-Spindel-Technologie

Hohe Geschwindigkeiten bei Vorschub und Drehzahl sind wichtige Bestandteile für echtes Hochgeschwindigkeitsbohren. Intelligente Technologie leistet einen weiteren großen Beitrag für höchste Produktivität. Die „Smart-Spindel“-Technologie garantiert kürzeste Wege beim Bohrvorgang – Bohren „in der Luft“ findet nicht statt.

Der „Smart-Spindel“-Bohrvorgang im Detail:
  • Für den ersten Bohrvorgang erfolgt zunächst die Werkzeuglängenmessung und die Erkennung der Materialoberfläche
  • Die Spindel fährt bis zur Materialoberfläche im Eilgang
  • Bei Erreichen des Material erfolgt die Umstellung auf Bohrvorschub und Drehzahl lt. Programmvorgabe
  • Das Material wird durchbohrt, der fehlende Widerstand bei Materialdurchbruch wird erkannt
  • Direkt nach erfolgtem Materialdurchbruch zieht sich die Spindel wieder bis knapp über die Materialoberfläche zurück…
  • und wird neu positioniert um direkt mit dem nächsten Bohrvorgang zu starten
  Maximale Materialklemmung
Leistungsstarkes Spannsystem
Maximale Materialklemmung

Die Antriebsrolle und die Spannleiste üben 120 kN Anpressdruck über die gesamte Materialbreite aus. Dadurch wird eine maximale Steifigkeit der Bohroberfläche gewährleistet. Beim eigentlichen Bohrvorgang sind die Werkzeuge sicher, da das Material nicht am Bohrloch gehalten wird.

Maximale Materialklemmung und damit vibrationsfreies Bohren ist der Schlüssel für eine lange Lebensdauer der Hartmetallwerkzeuge.
  Minimalmengenschmierung
Minimalmengenschmierung
Minimalmengenschmierung

Mit diesem System umgehen Sie die Wartungs- und Gemeinkosten, die durch Wassergemische und für die Überflutungsschmierung verwendete Kältemittel entstehen. Die HSFDB-C von Peddinghaus ist mit einem modernen Minimalmengen-Schmiersystem mit Schmiermittel auf Pflanzenölbasis ausgestattet, das direkt auf die Schneidfläche aufgetragen wird. Diese „Fast-Trocken-Methode“ bietet herausragende Vorteile im Vergleich zu den herkömmlichen Überflutungsschmierungen:
  • Die Teile müssen vor Lackier-, Schweiß- oder sonstigen Arbeiten nicht gereinigt werden.
  • Minimierung der Kosten, die mit einem System entstehen, das Kältemittel/Wasser filtert und in einem kontinuierlichen Kreislauf durch das Spindel- und Bohrsystem führt.
  • Eliminierung von Gesundheitsrisiken verursacht durch chemische Belastung oder Rutschgefahr im Arbeitsbereich.
  • Bohr-Schmiermittel verwandelt sich in Dampf; diese Lösung auf Pflanzenölbasis ist eine sichere Alternative zu chemikalienbasierten Wassergemischen.
  • Schmiersystem auf Pflanzenölbasis, das eine geringe Menge einer umweltfreundlichen Lösung zur Schmierung durch das Werkzeug verwendet.
  • 97 % Luft, 3 % umweltfreundliches Schmiermittel
  Warum bohren und nicht stanzen?
Warum bohren und nicht stanzen?
Warum bohren und nicht stanzen?

Stanzen hat sich als effiziente und kostengünstige Methode für die Lochfertigung bewährt. Mit diesem Verfahren können Sie Nuten, rechteckige und runde Löcher in Sekundenschnelle und mit geringem Aufwand bzw. wenig Wartung erstellen.

Stanzen ist zwar schnell und kostengünstig, es bilden sich jedoch Zugrisse im Material, die in bestimmten Anwendungen nicht zulässig sind. Im Brücken- oder im speziellen Industrieanlagenbau z.B. erlauben Ingenieure und kontrollierende Behörden gestanzte oder mit einem Thermo-Brenner (Plasma oder Autogengas) erzeugte Löcher nicht.

Unabhängig von den Konstruktionsspezifikationen ist das Stanzen auf ein Verhältnis von 1:1 von Materialstärke zu Lochdurchmesser begrenzt. In Verbindung mit der Härtung der recycelten Materialien, die heute zum Einsatz kommen, stellt dies die Stanztechnologie vor immer neue Herausforderungen.
  Zusatzdruckluft-Paket
Hochleistungsbohrer-Option
Zusatzdruckluft für große Bohrdurchmesser und dickere Platten

Für Anwendungen, bei denen viele Löcher in Platten von mehr als 40 mm Dicke oder Löcher mit über 50 mm Durchmesser gebohrt werden müssen, bietet Peddinghaus eine spezielles Druckluft-Zusatzpaket, um optimale Werkzeugstandzeiten zu erzielen. Im Rahmen umfangreicher Tests wurde festgestellt, dass ein hohes Druckluftvolumen in Kombination mit umweltfreundlicher Minimalmengenschmierung und Vorschub mit Präzisionsleitspindel dazu führt, dass die von den Werkzeugherstellern spezifizierte Lebensdauer verlängert wird.

Vielseitige Funktionen

Vielseitige Funktionen

Die vielseitigen Maschinenfunktionen sind wichtige Alleinstellungsmerkmale der HSFDB-C Plattenbearbeitungsanlage. Besonders für Stahlbauer, Stahl-Servicecenter und Hersteller sind Funktionen wie Gewindeschneiden und Senken und die unterschiedlichen Fräsoptionen wichtige Leistungsmerkmale für die Plattenproduktion.
  SignoMat-Stempelmarkierungssystem
SignoMat-Stempelmarkierungssystem
SignoMat-Stempelmarkierungssystem

Der C-Modellreihe der HSFDB Plattenbearbeitungsanlagen wurde die Funktion des Stempelmarkierens hinzugefügt. Das Stempelmarkieren hat bei der Teilekennzeichnung generell den Vorteil der Geschwindigkeit mit ca. einem Zeichen pro Sekunde. Die unabhängige SignoMat Markiereinheit verfügt über ein Magazin mit 36 unterschiedlichen Zeichen. Die Teilekennzeichnung erfolgt von oben. Die Einheit rotiert innerhalb 360° und erstellt die Zeichen entsprechend der Ausrichtung des Teils auf dem Schachtelplan.
  Hartmetall Frässignierer
Hartmetall Frässignierer
Hartmetall Frässignierer

Alle Teile verfügen über eine Bezeichnung und jedes von ihnen ist Bestandteil einer Baugruppe. Egal ob auf Grundblechen, Schutzelementen oder kraftschlüssigen Verbindungen: Das Markieren von Teilen und die Layoutmarkierung von Konstruktionsteilen erspart Stahlbearbeitern kostspielige flurfreie Arbeiten und Nachbearbeitungen. Die HSFDB-C verfügt über den SignoScript Hartmetall-Frässignierer. Bei diesem Werkzeug kann die Markierungstiefe zwischen 1,5 mm und 3,2 mm eingestellt werden. Die Markierungen sind auch nach Beschichtungsvorgängen wie Lackierung oder Galvanisierung deutlich sichtbar.
  Gewindeschneiden / Senken
Gewindebohren / Formsenken
Gewindeschneiden / Senken

Gewindeschneiden und Senken sind immer weiter verbreitet, nicht nur in der Welt der Profilstahlbearbeitung sondern auch im Bereich der Fertigung. Gewindeschneiden wird zur Beschleunigung in Anwendungen eingesetzt, in denen früher ein Bolzen geschweißt wurde, während beim Senken die Schraubenköpfe für die endgültig montierte Baugruppe eingelassen werden. Die HSFDB-C führt diese Vorgänge mithilfe des integrierten Linearmesssystems der Spindel und der Präzisions-Servomotoren von Siemens aus. Mit ihrer vollständigen Bewegungssteuerung ist die HSFDB-C anderen Systemen in Sachen Leistung, Vielseitigkeit und Präzision weit voraus.
  Fräsen
Fräsen
Fräsen

Planfräsen, Langlochfräsen oder Konturfräsen werden immer mehr angefragt. Qualitativ gute Ergebnisse werden jedoch nur erreicht, wenn die Basis stimmt. Mit der HSFDB-C hat Peddinghaus genau diese Grundvoraussetzung erfüllt. Der leistungsstarke 36kW Siemens Spindelmotor, die robuste Bauweise der Maschine und die präzise Positionierung und exakte Messung des Materials mit dem Peddinghaus Walzenmessvorschub tragen dazu bei, dass sämtliche Ergebnisse den Anwender überzeugen.

So können Sie mit der HSFDB-C übergroße Löcher oder Langlöcher fräsen, wenn Brennschneiden nicht erlaubt ist oder mit dem Fräser eine besonders hochwertige Oberflächenbearbeitung vornehmen. Auch das Fräsen von Tränenblechen ermöglicht Ihnen die HSFDB-C.

Brennschneiden

Thermal Cutting, Plasma Cutting, Oxy-fuel Cutting
Brennschneiden

Ganz gleich ob schnelles Brennschneiden mit Plasmagas oder kostengünstiges Autogengasschneiden – die HSFDB-C Plattenbearbeitungsanlage bietet Brennschneidlösungen in jeder Form.
  Optionales Fasenschneiden für Plasma- und Autogengasschneideinheit
Optionales Fasensystem für Autogengas und Plasma
Optionales Fasenschneiden für Plasma- und Autogengasschneideinheit

Das absolute Highlight der HSFDB-C ist der verfügbare Schwenkkopf zum Fasenschneiden zur Schweißnahtvorbereitung mit Plasma und Autogengas. Der Brennerkopf kann um 360° gedreht werden. Die Bewegungen sind ideal auf den gewünschten Brennschnitt angepasst, die Schwenkbewegungen ermöglichen schnellste Positionierung des Brennerkopfes und muten eher geschmeidig als wie sonst üblich abrupt und abgehackt an. Der Fasenwinkel kann bis zu 45° betragen.
  Hypertherm Plasmaschneidtechnologie
Plasmabrenner von Hypertherm
Hypertherm Plasmaschneidtechnologie

Die moderne Plasmaschneidtechnologie bietet eine unübertroffene Geschwindigkeit und Schneidqualität. Ganz gleich, ob Sie die HPR260-Plasmaeinheit mit ihrem sauberen Schnitt oder die Hochleistungsanlage HPR400 für dickere Bleche und kürzere Schneidzeiten wünschen: Sie werden stets die passende Lösung für Ihre spezifischen Schneidanwendungen finden.

Schneidleistungen unlegierter Stahl:

HPR260:
Bartfrei: 32 mm
Lochstechen: 38 mm
Kantenstartverfahren: 64 mm

HPR400:
Bartfrei: 38 mm
Lochstechen: 50 mm
Kantenstartverfahren: 80 mm
  Autogengasschneiden
Autogengas-Schneiden
Autogengasschneiden

Autogenes Brennschneiden hat sich als kostengünstige thermische Schneidlösung für alle Materialstärken bewährt. Zwischen 6 mm und 100 mm bietet die Autogengastechnologie eine unübertroffene Lebensdauer der Verschleißteile.

Zulässige Schneidgase sind:
  • Azetylen
  • Erdgas
  • Mapp
  • Propan
  • Propylen
  • Butan
  • Flamex

Walzenmessvorschub

Roller Measurement, Roller Feed System
Walzenmessvorschub

Der Peddinghaus Walzenmessvorschub bietet große Vielfalt beim Materialtransport. Durch die Möglichkeit einer kontinuierlichen Materialzufuhr wird die Effizienz der Fertigung vehement gefördert. Mit dem Einsatz des Walzenmessvorschubs kann auf Greifzangen- und Messwagentechnik verzichtet werden. Das spart Platz, Zeit und Servicekosten. Das Peddinghaus Walzenmess- und Vorschubsystem nutzt leistungsstarke Vorschubwalzen und robuste Messscheiben mit elektronischen Messgebern.

Vorteile des Peddinghaus Walzenmessvorschubs:
  • Minimale Hallenstellfläche – das Material kann draußen gelagert und der Einlaufrollgang kann draußen installiert werden.
  • Keine Längenbegrenzung – die Länge des zu bearbeitenden Materials wird einzig und allein durch dessen Gewicht vorgegeben.
  • Bleche aller Größen können ohne Fertigungsstopps nacheinander geladen werden.
  • Reduzierung des Materialausschuss auf ein absolutes Minimum dank innovativer Plasmaschneidtechnologie: Gemeinsame Schnittlinie, Kantenstartverfahren und Endlosschneiden realisieren Ausschusswerte von höchstens 4-6% je geschachteltes Blech.
  Optionen für die Teileentladung
Optionen für die Teileentladung
Optionen für die Teileentladung

Bei der Plattenbearbeitung ist nicht nur die eigentliche Produktion wesentlich. Ein optimaler Materialfluss von der Lagerplatte bis zum fertigen Teil oder der fertigen Baugruppe ist ebenso kritisch, wie das Bohren, Schneiden und alle sonstigen Vorgänge. Vermeiden Sie aufwendiges Materialhandling durch den Einsatz der Peddinghaus Fördersysteme! Mit unseren maßgeschneiderten Förderbandoptionen, die speziell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden, bietet Peddinghaus eine unvergleichliche Effizienz in allen Bearbeitungsaspekten.

DAS ENTLADESYSTEM IN LÄNGSRICHTUNG Das Entladesystem in Längsrichtung besteht aus zwei Rollgangsegmenten sowie einem Frontentladesystem mit Förderband. Kleine, fertige Teile werden während des Produktionsprozesses kontinuierlich über das Förderband in Längsrichtung aus dem Arbeitsbereich der Maschine transportiert. Der Bediener oder Kommissionierer kann diese dann in sicherer Entfernung entnehmen. Lange Werkstücke werden über die zwei hydraulisch angetriebenen Abfuhrrollgangsegmente in Längsrichtung aus dem Arbeitsbereich der HSFDB-C befördert. Das komplette System (Förderband und Abfuhrrollgang) kann über ein automatisches Verfahrsystem aus dem Arbeitsbereich gefahren werden, um problemlos Zugang zur Maschine und zum Schlackekasten zu bekommen.

DAS SEITLICHE ENTLADESYSTEM Bei begrenztem Raum transportiert das seitliche Entladesystem der HSFDB-C die Teile auf einer ergonomischen Höhe direkt zur Sortierung zum Bediener. Wie beim Entladesystem in Längsrichtung wird auch hier der Teiletransport automatisiert und beschleunigt und die Sicherheit der Bediener ist gewährleistet.

Elektronik

Electrical Features, Siemens Control, Siemens Spindle Motors
Elektrotechnische Merkmale

Vom Schaltschrank bis hin zu den Antriebsmotoren: Die HSFDB-C ist in ihrer Gesamtheit mit Siemens-Elektronik ausgestattet. Siemens bietet branchenführende Qualität, Ersatzteilgarantie und -verfügbarkeit rund um den Globus, ganz gleich, wo sich der Endanwender befindet.
  Siemens-Steuerung
Siemens-Steuerung
Siemens-Steuerung

Die Peddinghaus-Anlage HSFDB-C wird mit der branchenführenden CNC-Steuerung von Siemens geliefert. Diese leistungsstarke Mehrachsen-Steuerung bietet die Flexibilität einer Windows®-Schnittstelle in Kombination mit einer robusten Bauweise und dem Qualitätsanspruch einer CNC-Steuerung, die den härtesten Betriebsbedingungen standhält. Der weltweit unübertroffene Zugang zu Ersatzteilen, der Service und branchenführende Garantieleistungen machen Siemens zum gefragtesten Elektronik-Lieferanten auf dem aktuellen Werkzeugmaschinen-Markt.
  Siemens Bohrspindelmotor
Siemens-Spindelmotor
Siemens Bohrspindelmotor

Der Siemens Bohrspindelmotor der HSFDB-C leistet 36 kW und verfügt über ein hohes Drehmoment. 2250 1/min und ein lineares Präzisionsmesssystem sind Garanten für die Leistungsfähigkeit, die die Welt der Plattenbearbeitung mit ihrer rasanten Entwicklung braucht. Präzise Messwerte wie Vorschub, Drehzahl und Werkzeugdrehposition und deren Einhaltung auch bei harten oder weichen Materialeinschüssen sind wichtige Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz von Hartmetallwerkzeugen und deren Langlebigkeit.

Schachtelsoftware

DSTV, DXF, CAD Solutions, Common Cutline, Edge-Start Batch Nesting
Schachtelsoftware

Plattenbearbeitungsanlagen von Peddinghaus arbeiten mit den modernsten Schachtelsoftware-Lösungen. Diese Lösungen ermöglichen es, bestehende Dateien automatisch sequentiell in Chargen zu schachteln, in Echtzeit zu bearbeiten oder Teile an der Steuerkonsole zu erstellen. Ihren Programmierbedürfnissen sind keine Grenzen gesetzt! Die Plattenbearbeitungsanlagen von Peddinghaus setzen eine große Bandbreite an Softwarelösungen ein, um Technologien wie „gemeinsame Schnittlinie“, „Endlosschneiden“ und das Kantenstartverfahren voll ausnutzen zu können.

SOFTWARE MERKMALE VON PEDDINGHAUS PLATTENBEARBEITUNGSANLAGEN:
  • Sequentielle Schachtelung automatisches Endlosschneiden
  • Sequentielle Schachtelung gemeinsame Schnittlinie
  • Sequentielle Schachtelung Kantenstart
  • Stirnfräsen-Support und automatisierte Programmierung
  • Planfräsen-Support und automatisierte Programmierung
  • Restbestandverwaltung
  • Automatisches Restbestand-Schachteln
  • Automatische Vorbohrung – Maximierung der Lebensdauer der Verbrauchsmaterialien
  • Tools zum Erstellen von Schachtelberichten mit Schätzungen zu Zeiten, Materialausschuss, Kosten usw.
  • Anpassbare Programm-Makros
  • Automatisches Teil-in Teil-Schachteln
  • Automatischer Import zahlreicher gängiger Dateitypen, wie z. B. DSTV, DXF usw.
  • CAD-Lösungen für Programmänderungen an der Maschine
  • Integrierte Werkzeug- und Bohrerverwaltung
  • Automatisierte Ein- und Auslaufprogrammierung
  • Integrierte Materialdatenbank
  • Bestandsverwaltung
  • Verfolgung des Produktionsverlaufs und Entwicklungsberichtswesen

Technische Maschinendaten

Technische Maschinendaten - HSFDB-C


max. Materialstärke
100 mm
min. Materialstärke
6 mm
max. Materialbreite
3200 mm, 2500 mm, 1800 mm
min. Materialbreite
150 mm
Spindelleistung
36 kW
max. Materialgewicht - HSFDB-3200/C
14.700 kg
max. Materialgewicht - HSFDB-2500/C
12.200 kg
max. Materialgewicht - HSFDB-1800/C
8.800 kg
Spindeldrehzahl
0-2250 1/min
Maschinengewicht - HSFDB-2500/C
19.000 kg
Layoutbeispiele, Inch
Letzte Aktualisierung am: 1/10/2014
Layoutbeispiele, metrisch
Letzte Aktualisierung am: 1/10/2014