Peddinghaus.com works best with JavaScript enabled
Ocean Avenger+
Bohren, Frässignieren, Senken, Fräsen, Gewinde

Passend für mein Unternehmen?

Ocean Avenger+
Die passende Lösung für mein Unternehmen?

Mit dem Ocean Avenger+ steht dem kleinen und mittleren Metall- und Stahlbaubetrieb eine solide, technisch hoch entwickelte und flexible Lösung zur Bearbeitung von Profilstahl wie Trägern, Vierkantrohren, Winkelstahl, U-Eisen und Blechen zur Verfügung.

Der Avenger+ ist der Einstieg in die CNC-gesteuerte Produktion. Für anspruchsvolle Aufgaben bietet er eine Vielzahl an Bearbeitungsmöglichkeiten, die sonst nur aufwendig, zeit- und kostenintensiv in vielen einzelnen manuellen Schritten realisiert werden könnten.

Service

Weltweiter Service

Bei Peddinghaus steht Service an erster Stelle. Peddinghaus verfügt über ein Team aus Kundendienstmitarbeitern, das den Kunden weltweit rund um die Uhr zur Verfügung steht. Mit seiner hochmodernen Ferndiagnose-Software, seinem jederzeit verfügbaren lokalen Außendienst und seinem Schulungsangebot, ist der Peddinghaus-Kundendienst nur einen Anruf oder einen Klick entfernt.
  24 Stunden Erreichbarkeit
24-Stunden-Kundendienstcenter
24 Stunden Erreichbarkeit

Für Peddinghaus-Kunden auf der ganzen Welt haben wir einen technischen Kundendienst eingerichtet, der ihnen 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht. Unsere Mitarbeiter im Kunden-Innendienst blicken auf eine langjährige Erfahrung im Außendienst, in der Montage oder in der Werksabnahme zurück. Somit verfügen sie über viel praktische Erfahrung mit den verschiedenen Maschinen. Unsere Service-Mitarbeiter sind nicht nur jederzeit erreichbar. Auch die regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen ist eine Selbstverständlichkeit.
  Experten im Außendienst
Experten im Außendienst
Experten im Außendienst

In der Regel werden 90 % der Kundendienstanfragen erfolgreich von unserem 24-Stunden-Kundendienstcenter bearbeitet. Darüber hinaus verfügt Peddinghaus über ein breites Netzwerk, bestehend aus mehr als 50 Außendiensttechnikern in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, Asien, Russland und Australien.
  Fernwartung
Ferndiagnose
Fernwartung

In vielen Fällen ist es nicht erforderlich, dass die Kundendienstmitarbeiter von Peddinghaus die Maschine direkt vor Ort prüfen. Eine normale Internetverbindung ist alles, was ein Peddinghaus-Techniker benötigt, um Ihre Steuerung so zu bedienen, als stünde er mit Ihnen an der Maschine. Möglich macht dies die leistungsstarke Windows®-basierte Siemens-Steuerung, die in Peddinghaus-Anlagen integriert ist. Darüber hinaus bietet sie modernste Diagnosefunktionen über ihre Windows®-basierte Umgebung.
  Fehlersuche per Webcam
Fehlersuche per Webcam
Fehlersuche per Webcam

Nicht alle Probleme lassen sich per Ferndiagnose über das Internet diagnostizieren. Mechanische Probleme oder Fragen, die durch das menschliche Auge geprüft werden müssen, sind immer noch gängig. Die Maschinen von Peddinghaus werden mit HD-Webcams und Software geliefert, sodass die Peddinghaus-Mitarbeiter vom Büro aus die Aktivität an der Anlage überprüfen können.

Diese Funktionalität kann auch als Upgrade auf bestehenden Peddinghaus-Maschinen mit Windows®-Schnittstelle installiert werden.

Anwendungen

Industrieanwendungen

Der Ocean Avenger+ ist für eine Vielzahl von Anwendungen die perfekte Einfachspindel-Bohranlage. Teile mit den Maßen bis max. 1.250 mm × 1.250 mm können problemlos bearbeitet werden.

Gängige Teilefertigungsverfahren in der Profilstahlbearbeitung:
  • Bodenträger
  • Säulen
  • Querträgerkomponenten
  • Auslegerkomponenten
  • Belagträgerkomponenten
  • Belagträgerbearbeitung
  • Verbundträgerkomponenten
  • Pfetten
Gängige Profilstahlprojekte:
  • LIndustrielle Rohrlager
  • Kraftwerke
  • Schulen
  • Wohngebäude
  • Bürogebäude
  • Einkaufszentren
  • Hochhauskomponenten
Gängige Anwendungen in der Fertigung:
  • Fertigung von Komponenten von Windkrafttürmen
  • Komponenten von Kennzeichnungsstrukturen
  • Förderbandfertigung
  • Bergbauausrüstung
  • Erdbewegungsausrüstung
  • Transformatoren
  • Anhängerbau
  • Steinbrecheranlagen
  • Solarpanelfertigung

Bohrspindel

Ocean Avenger+
Bohrspindel

Die Bohranlage Ocean Avenger+ zeichnet sich besonders durch ihre leistungsstarke Spindel aus. Die Kombination von hochmoderner Siemens-Elektronik mit Hartmetallwerkzeugen und mit einem innovativen Messsystem macht die Bohranlage Ocean Avenger+ vielseitiger und effizienter als manuelles Bohren.
  Leistungsstarker Spindelmotor
Leistungsstarker Spindelmotor

Der Ocean Avenger+ ist mit einem 18,5-kW-Spindelmotor mit hohem Drehmoment von Siemens ausgestattet, der selbst den robustesten Bohranwendungen standhält. Dieser spindelspezifische Motor verwendet eine vielseitige Messfunktion, mit der harte bzw. weiche Materialeinschlüsse ausgeglichen werden können. Darüber hinaus bietet die Anlage Funktionen wie Gewindeschneiden, Senken, Tauchfräsen, Fließlochbohren, Taschenfräsen und Frässignieren.
  Hartmetallwerkzeuge
Hartmetallwerkzeuge

Warum bedeutet die Verwendung von Hartmetallwerkzeugen einen so hohen Produktionsvorteil? Hartmetallwerkzeuge sind härter und hitzebeständiger als gewöhnliche Hochgeschwindigkeitswerkzeuge. Dementsprechend kann mit höheren Vorschub- und Spindeldrehzahlwerten gefahren werden. Der Ocean Avenger+ realisiert Drehzahlen von bis zu 3000 1/min und einen Bohrvorschub von bis zu 864 mm/min (stufenlos). Ein klarer Vorteil bei der Bearbeitungszeit!

Obwohl Hartmetallwerkzeuge mit ihrer modularen Bauweise einfacher zu warten sind, sind die Hartmetalleinsätze doch empfindlich und bei einem Stoß oder beim Herunterfallen würde die Spitze ausbrechen. Daher ist es gerade für diese Werkzeuge besonders wichtig, dass die Maschine, auf der sie verwendet werden, für die Unterstützung langer Werkzeugstandzeiten konstruiert ist. Dies leistet der Ocean Avenger+ durch:
  • fest geklemmte, vibrationsfreie Werkstücke
  • fein abgestimmte Bohrervorschubwerte
  • exakte Spindeldrehzahlen
  • mit einer spielfreien Spindel
Benutzer von Peddinghaus Maschinen verzeichnen eine durchschnittliche Werkzeugstandzeit von 1.000 – 1.500 Löchern pro Hartmetalleinsatz. Das ist maximale Rentabilität!
  „Smart-Spindel“-Technologie
„Smart-Spindle“-Konstruktion

Mit der intelligenten Smart-Spindel-Technologie von Peddinghaus wird jedes Loch immer in kürzester Zeit bearbeitet. Denn die Smart-Spindel-Technologie garantiert kürzeste Wege beim Bohrvorgang – Bohren „in der Luft“ findet nicht statt. Vor dem Bohrvorgang werden die Daten aller relevanten Abmessungen erfasst und der Smart-Spindel-Bohrvorgang beginnt:
  • Die Spindel fährt bis zur Materialoberfläche im Eilgang
  • Die Materialoberfläche wird ertastet
  • Das Material wird mit Drehzahl und Vorschub lt. Vorgabe durchbohrt
  • Bei Materialdurchbruch zieht sich die Spindel wieder bis knapp über die Materialoberfläche zurück und wird zum nächsten Loch verfahren
  Leistungsstarkes Spannsystem
Leistungsstarkes Spannsystem

Ein leistungsstarkes Spannsystem ist der Schlüssel für eine lange Lebensdauer der Hartmetallwerkzeuge und eine höhere Rentabilität (ROI). Spannsysteme für Hartmetall-Bohranwendungen müssen bestimmte Merkmale erfüllen: stabile Unterstützung und Führung durch den Materialauflagetisch, optimaler Oberflächenkontakt und innovative Methoden zur Versteifung des Werkstücks.
  Minimalmengenschmierung
Minimalmengenschmierung

Mit diesem System umgehen Sie die Wartungs- und Gemeinkosten, die durch Wassergemische und die für Überflutungsschmierungen verwendeten Kältemittel entstehen. Der Ocean Avenger+ von Peddinghaus ist mit einem modernen Minimalmengen-Schmiersystem mit Schmiermittel auf Pflanzenölbasis ausgestattet, das direkt auf die Schneidfläche aufgetragen wird. Diese „Fast-Trocken-Methode“ bietet herausragende Vorteile im Vergleich zu den herkömmlichen Schmiersystemen:
  • Die Teile müssen vor Lackier-, Schweiß- oder sonstigen Arbeiten nicht gereinigt werden.
  • Eliminierung von Gesundheitsrisiken verursacht durch chemische Belastung oder Rutschgefahr im Arbeitsbereich.
  • Bohr-Schmiermittel verwandelt sich in Dampf; diese Lösung auf Pflanzenölbasis ist eine sichere Alternative zu chemikalienbasierten Wassergemischen
  Warum bohren und nicht stanzen?
Warum bohren und nicht stanzen?

Stanzen hat sich als effiziente und kostengünstige Methode für die Lochfertigung bewährt. Mit diesem Verfahren können Sie Nuten, rechteckige und runde Löcher in Sekundenschnelle und mit geringem Aufwand bzw. wenig Wartung erstellen.

Stanzen ist zwar schnell und kostengünstig, es bilden sich jedoch Zugrisse im Material, die in bestimmten Anwendungen nicht zulässig sind. Für Anwendungen wie Brücken oder im speziellen Industrieanlagenbau erlauben Ingenieure und kontrollierende Behörden gestanzte oder mit einem Thermo-Brenner (Plasma oder Autogengas) erzeugte Löcher nicht.

Unabhängig von den Konstruktionsspezifikationen ist das Stanzen auf ein Verhältnis von 1:1 (Materialstärke zu Lochdurchmesser) begrenzt. In Verbindung mit der Härtung der recycelten Materialien, die heute zum Einsatz kommen, stellt dies die Stanztechnologie vor immer neue Herausforderungen.
  Sub-X-Verfahrweg
Sub-X-Verfahrweg

Die Ocean Avenger+ Bohranlage verfügt über eine zweite X-Achse, die es ermöglicht, verschiedenste Anwendungen auf mehreren X-Positionen zu realisieren, ohne das das Material neu geklemmt werden müsste.

Die Sub X-Achse ist ausschlaggebend für die Zusatzfunktionen Signieren, Entgraten, Fräsen und Umfangsfräsen. Zusätzlich wird dadurch die Bearbeitungszeit gerade bei dichten Lochmustern in X verkürzt, da das Öffnen und Schließen des Niederhalters seltener erforderlich ist.

Werkzeugwechsler

Ocean Avenger+
Werkzeugwechsler

Die automatische Werkzeugwechselstation befindet sich an der Seite der Spindel des Ocean Avenger+. Die Werkzeugwechselstation verfügt über eine spezielle Halterkonstruktion, die gewährleistet, dass alle Werkzeuge unabhängig von ihrem Gewicht oder ihrer Länge sicher gehalten werden.




Messung

Ocean Avenger+
Messung

Der Ocean Avenger+ setzt eine einzigartige Art der Messung ein. Anstatt das zu bearbeitende Profil zu bewegen, wird beim Ocean Avenger+ die Bohreinheit verfahren, um Transporte mit dem Kran zu vermeiden. Mit einer Reihe von Präzisions-Messgebern wird der Abstand gemessen, den die Bohreinheit zurückgelegt hat. Auf diese Weise kann die Maschine schnell und präzise perfekte Teile fertigen.


Funktionen

Funktionen

Der Ocean Avenger+ ist unschlagbar bei der Vielfalt der Bearbeitungsmöglichkeiten: Hochgeschwindigkeits-Hartmetallbohren, Gewindeschneiden, Senken, Frässignieren, Tauchfräsen von Langlöchern, Umfangsfräsen bis zu einem Durchmesser von 150 mm, Fließlochbohren erspart geschweißte Gegenmuttern, Taschenfräsen und Bohren von Blechen.
  Gewindeschneiden und Senken
Gewindeschneiden und Senken

Gewindeschneiden und Senken sind immer weiter verbreitet, nicht nur in der Welt der Profilstahlbearbeitung sondern auch im Bereich der Fertigung. Gewindeschneiden wird in Anwendungen eingesetzt, in denen früher ein Bolzen geschweißt wurde, während beim Senken die Schraubenköpfe für die endgültig montierte Baugruppe eingelassen werden.

Der Ocean Avenger+ führt diese Vorgänge mithilfe des integrierten Linearmesssystems der Spindel und einem Präzisions-Servomotor von Siemens aus. Mit seiner vollständigen Bewegungssteuerung bietet der Ocean Avenger+ gegenüber älteren Bohranlagen deutliche Vorteile in punkto Leistung und Lebensdauer.
  Fräsen
Fräsen

Fräsen, Tauchfräsen, Konturfräsen und Langlochfräsen zählen zu den besonderen Fähigkeiten der Einspindel-Bohranlage Ocean Avenger+. Wenn Sie Langlöcher erstellen müssen und Stanzen nicht erlaubt oder Ihre Stanzkapazität überschritten wird, dann bietet der Ocean Avenger+ die Lösung. Denn Langlochfräsen gehört zu den Standard-Komponenten. Vorbohren ist überflüssig.

Mit dem kraftvollen Spindelmotor werden Langlöcher und Konturen vom Ocean Avenger+ mühelos gefräst. Mit seiner präzisen Positionierung, seinem Messsystem und seiner genauen Sub-X-Achse erzielt diese Bohranlage ein Finish, das seinesgleichen sucht.
  Fließbohren und Fließgewindebohren
Fließbohren und Fließgewindebohren

Geschweißte Muttern gehören mit der Fließbohrfunktion und der Fließgewindebohrfunktion der Vergangenheit an. Beim Fließbohren wird das Profil durch hohe Drehzahl und Schnittgeschwindigkeit weich und formbar. Bei diesem Vorgang entsteht am Ende des Loches eine Hülse, sodass kein Material verloren geht und weniger Schrott anfällt. Bei dieser Technik können die gebohrten Löcher eine größere Anzahl an Gewinden fassen, sodass die Schraubverbindung stärker wird und das Schweißen entfallen kann.
  Layoutmarkierung
Layoutmarkierung

Der 8-Stationen-Werkzeughalter kann einen optionalen Hartmetall-Frässignierer aufnehmen, der durch das Bearbeitungsprogramm gewählt werden kann. Die automatisierte Layoutmarkierung von Konstruktionsteilen ermöglicht eine Präzision und Effizienz, wie sie nur CNC-Anlagen bieten können. Der Ocean Avenger+ vereinfacht diese aufwändigen Markierungen durch Hartmetall-Frässignierung.

Elektrik

Elektrik

Vom Schaltschrank bis zum Antriebsmotor ist der Ocean Avenger+ in seiner Gesamtheit mit Siemens-Elektronik ausgestattet. Siemens bietet branchenführende Qualität und Ersatzteilgarantie rund um den Globus, ganz gleich, wo sich der Endanwender befindet.
  Siemens-Steuerung
Siemens-Steuerung

Der Ocean Avenger+ wird mit der branchenführenden CNC-Steuerung von Siemens geliefert. Diese leistungsstarke Mehrachsen-Steuerung bietet die Flexibilität einer Windows®-Schnittstelle in Kombination mit einer robusten Bauweise und dem Qualitätsanspruch einer CNC-Steuerung, die den härtesten Betriebsbedingungen standhält. Der weltweit unübertroffene Zugang zu Ersatzteilen, der Service und branchenführende Garantieleistungen machen Siemens zum gefragtesten Elektronik-Lieferanten auf dem aktuellen Werkzeugmaschinen-Markt.
  Siemens-Spindelmotor
Siemens-Spindelmotor

Der Siemens-Bohrspindelmotor des Ocean Avenger+ leistet 18,5 kW und verfügt über ein hohes Drehmoment. 3000 1/min und ein lineares Präzisionsmesssystem garantieren die Einhaltung der programmierten Drehzahl auch bei harten oder weichen Materialeinschüssen. Diese Eigenschaften sind wichtige Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz von Hartmetallwerkzeugen und deren Langlebigkeit.

Software

Ocean Avenger+
Raptor Software

Die Raptor-Software von Peddinghaus ist die marktführende CAD/CAM-Plattform für Profilstahl-Werkzeugmaschinen. Sie verfügt über vielseitige Module für den Import, die Erstellung und den Export von Bearbeitungsprogrammen und lässt sich vollständig an die spezifischen Bedürfnisse des jeweiligen Stahlbauunternehmens anpassen.

http://www.peddinghaus.com/raptor
  3D-Modul - ändern, prüfen, erstellen
Raptor CAD/CAM-Software
3D-Modul - ändern, prüfen, erstellen

Das Herzstück der Raptor-Software ist das 3D-Modul. In Raptor importierte Teiledaten können mithilfe des 3D-Moduls geprüft und geändert werden. Wenn Teiledateien erstellt werden müssen, stellen das intuitive Design und die benutzerfreundliche Oberfläche des 3D-Moduls leistungsstarke Programmieroptionen zur Verfügung.
  Tekla API-Importmodul
Raptor CAD/CAM Software
Tekla API-Importmodul

Stahlbauern, die einen präziseren Import mit mehr Daten wünschen, steht ein direktes Tekla API-Modul zur Verfügung, das für eine optimale Dateikonvertierung sorgt. Nutzer von Tekla-Structures können Geometrien direkt in Raptor importieren, ohne Dateien in andere Formate zwischenkonvertieren zu müssen. Dieser direkte Transfer behält das Originaldesign des Teils bei und ermöglicht die automatische Erzeugung der Ausklinkdaten.
  DSTV-Importmodul
Raptor CAD/CAM-Software
DSTV-Importmodul

Mit BIM-Softwareprogrammen (wie SDS/2, Tekla Structures, Graitec usw.) können Teilebearbeitungsprogramme für die Verwendung mit Raptor erstellt werden, indem die Daten in ein gängiges Dateiformat exportiert werden (DSTV). DSTV-Dateien können in die Raptor-Softwareplattform importiert und dort zur Bearbeitung oder zur Erstellung von CNC-Dateien verwendet werden.
  Das DSTV Export-Modul
Raptor CAD/CAM-Software
Das DSTV Export-Modul

Mit Raptor können Teileinformationen, inkl. Markierungen, Ausklinkungen und Löcher, in eine DSTV-Datei exportiert werden. Mithilfe dieses Moduls sind alle Erweiterungen oder Korrekturen, die in Raptor erstellt wurden, in der exportierten DSTV-Datei enthalten. Das DSTV Export-Modul bringt so die Vorteile von Raptor auch auf CNC-Maschinen von Drittanbietern, die DSTV Dateien importieren und verwenden können.
  Import/Export Von iDSTV+ Und DSTV+
Raptor CAD/CAM-Software
Import/Export Von iDSTV+ Und DSTV+

Einige MRP-Systeme unterstützen den Export von geschachtelten Dateien in Formate wie DSTV+ und iDSTV+. Raptor kann diese Dateiformate für die Produktion auf den Maschinen und zum Tracking importieren und exportieren. Die bereits in einem MRP-System im Stapel geschachtelten Dateien müssen nicht mehr manuell geschachtelt werden. Die Standard DSTV-Import- und -Export-Module sind im erweiterten iDSTV+ und DSTV+ Import- und Export-Modul enthalten.
  Peddimat Import- und Export-Modul
Raptor CAD/CAM Software
Peddimat Import- und Export-Modul

Das Peddimat Import- und Export-Modul ermöglicht dem Anwender, neue Peddimat Dateien zu erstellen oder bereits vorhandene Peddimat Dateien in Raptor anzuwenden. Dem Anwender steht damit vollste Flexibilität in Bezug auf die Kompabilität mit Vorgängersoftware zur Verfügung.

Referenzen


Technische Maschinendaten

Technische Maschinendaten - Ocean Avenger+


Anzahl der Spindeln
1
Max. Profilbreite/-höhe
1.250 mm
Min. Profilbreite/-höhe
12 mm
Max. Materialdicke
150 mm
Min. Materialdicke
6 mm
Spindelmotorleistung
18,7 kW
Spindeldrehzahl
3000 RPM
Max. Lochgröße
32 mm
Werkzeugwechsler
ja
Anzahl der Wechselstationen
8
Max. Gewicht Profilgröße
1265 kg/m
Max. Profilgewicht - gesamt
9.000 kg
Maschinengewicht
3.290 kg
Layoutbeispiele, Inch
Letzte Aktualisierung am: 5/19/2014
Layoutbeispiele, metrisch
Letzte Aktualisierung am: 5/19/2014