Peddinghaus.com works best with JavaScript enabled
Profilstahl Materialflusssysteme - Modulare Materialflusssysteme - Automatisierter Materialfluss - Materialflusssystem Hersteller - CNC-Materialfluss
transportsysteme

Minimaler Kraneinsatz

Minimaler Kraneinsatz
Minimaler Kraneinsatz

Transporte mit dem Kran haben in modernen Bearbeitungsanlagen durchweg den Ruf, stets alle Augen auf sich zu lenken. In der Regel wird im Hebebereich eines Konstruktionsteils oder einer Detailkomponente die Arbeit unterbrochen.

Die Mitarbeiter treten einen Schritt zurück, prüfen, dass sie sich außerhalb des Gefahrenbereichs befinden und schauen zu, wie das Material transportiert wird. Ein minimaler Kraneinsatz in der Produktion maximiert daher die Produktivität und beugt Risikosituationen vor, in denen die Mitarbeiter durch den Materialtransport verletzt werden könnten.

Geringerer Anteil manueller Arbeiten

Geringerer Anteil manueller Arbeiten
Geringerer Anteil manueller Arbeiten

Ganz gleich, ob es sich um eine Platten- oder Winkelbearbeitungsanlage oder ein Bohrsystem handelt: Je weniger Zeit ein Mitarbeiter direkt mit einem Profil in Berührung kommt, desto kürzer ist die Bearbeitungszeit.

Bei Winkelanlagen beispielsweise kann Material per Querförderung zugeführt und automatisch entladen werden und bei Plattenbearbeitungsanlagen gibt es zahlreiche Optionen für das Entfernen des Materials aus dem Betriebsbereich der Maschine. Diese Funktionen sorgen dafür, dass die Mitarbeiter zu keinem Zeitpunkt mit Stahlteilen in Berührung kommen bzw. den Betriebsbereich der Maschine zu keinem Zeitpunkt betreten.

Modulare Bauweise

Modulare Bauweise
Modulare Bauweise

Das Walzenmessvorschub-System von Peddinghaus ist für die verschiedensten Materialflussoptionen ausgelegt. Bei den Anlagen von Peddinghaus erfolgt die Messung direkt an der Maschine, so dass separate Schlitten- oder Greifer-Zufuhrmechanismen wegfallen. Peddinghaus Transportsysteme lassen sich jederzeit erweitern, trennen und modifizieren und können mit Querförderern beidseitig beschickt werden (Datumseite oder Nicht-Datumseite). Da keine unnötigen Mechanismen vorhanden sind, können die Peddinghaus Transportsysteme auch problemlos im Freien installiert werden. Die Lebensdauer wird nicht beeinträchtigt. Die modulare Bauweise gewährleistet schon bei der Planung des Materialflusses vollste Flexibilität. Spätere Anpassungen und Erweiterungen sind jederzeit möglich.

Stahlbauprofile

Peddinghaus-Materialflusssystem
Stahlbauprofile

Peddinghaus Transportsysteme für Stahlbauprofile machen nicht nur neue, sondern auch bestehende Systeme deutlich effizienter. Transportsysteme für Stahlbauprofile sind für den Materialtransport in Fertigungslinien wie Säge-Bohranlagen, Layoutmarkierungsanlagen und thermische Schneidanlagen (Ausklinker) konzipiert.
  Querförderer mit geräuscharmen Hubwagensystem
Transport mit geräuscharmem Gleit-Hebesystem & Quer-Fördersystem
Querförderer mit geräuscharmen Hubwagensystem

Querförderer dienen dazu, das Material anzuheben und seitlich zu transportieren. Sie werden in der Regel als Sortierstationen, Lade- und Entladestationen und für den Transport zwischen den einzelnen Fertigungsanlagen eingesetzt. Die hydraulischen Hubwagen von Peddinghaus ermöglichen die Materialbewegung in beide Richtungen. Die Querförderer können in zwei Gruppen oder alle gleichzeitig bewegt werden. Das Hubwagensystem ist besonders geeignet für komplexe Systeme und zur Integration in Fremdsysteme. Die Querförderer mit Gleit- und Hebesystem arbeiten materialschonend und geräuscharm.
  Robuste Rollgänge
Robuste Fördermodule
Robuste Rollgänge

Rollgänge von Peddinghaus sind auf Langlebigkeit konzipiert.

Die Transportrollen sind aus robustem kaltgewalztem Material gefertigt. Im Vergleich zu gewöhnlichen hohlen oder geschweißten Förderrollen sind sie besonders widerstandsfähig.

Rollgänge für Stahlbauprofile sind standardmäßig in den Breiten von 3000 mm, 1500 mm und 600 mm erhältlich. Wahlweise sind sie in der Ausführung mit extra hoher Stützleistung (Material bis 1260 kg/m) für besonders schwere Träger oder in der Ausführung mit Standard-Stützleistung (Material bis 450 kg/m) verfügbar.
  Econoslide-Entladesysteme
Econoslide-Entladesysteme
Econoslide-Entladesysteme

Zum einfachen Entladen oder Zwischenparken des Materials bietet Peddinghaus die Option des Econoslide-Entladesystems. Mit diesem hydraulischen Schiebersystem kann das Material im Bedarfsfall um bis zu 1575 mm von der Nullkante des eigentlichen Rollgangs seitlich verschoben werden, damit der Bediener ohne einen Produktionsstopp mit der Stahlbearbeitung auf der betreffenden Profilstahlanlage fortfahren kann.

Systeme für Winkelstahl

Peddinghaus-Materialflusssystem
Systeme für Winkelstahl

Winkelbearbeitungsanlagen arbeiten als eigenständige Systeme getrennt von typischen Profilstahlanlagen, dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass ein optimales Transportsystem hier nicht möglich ist! Die Automatisierung der Lade-, Vorschub- und Entladevorgänge des Materials steigert die Effizienz und gewährleistet einen optimalen Durchsatz der CNC-Winkelbearbeitungsanlagen von Peddinghaus.
  Automatische Ladesysteme
Automatische Ladesysteme
Automatische Ladesysteme

Automatische Ladesysteme haben den Vorteil, dass das Material nicht ständig per Kran geladen werden muss. Der Bediener lädt das automatische Ladessytem in der Regel bei Arbeitsbeginn unter Berücksichtigung der Stück- und Zuschnittliste, die er erhalten hat. Sobald die Maschine in Betrieb ist, kann sie kontinuierlich weiterlaufen. Der Bediener hat die Möglichkeit, die Maschine ganz einfach mithilfe einer Hängebedientafel zu laden, die sich in der Nähe der Bedienstation der Maschine befindet.

Automatische Ladesysteme für Winkelbearbeitungsanlagen sind mit einer Länge von 3,6 Metern erhältlich und basieren auf einem Kettenübertragungssystem.
  Automatische Entladesysteme
Automatische Entladesysteme
Automatische Entladesysteme

Bei Abschluss des Fertigungsvorgangs können Komponenten mit einer Länge von über 1200 mm mithilfe des automatisierten Systems transportiert und sortiert werden. Die Winkelbearbeitungsanlage referenziert die Befehle, die der Bediener in die Steuerung eingegeben hat und kann so die Komponenten in die entsprechend vorgesehenen Materialmulden entladen, was den Sortiervorgang vereinfacht. Dies entspricht einer einzelnen Kran-Hebebewegung zum Entladen mehrerer Teile im Gegensatz zu mehreren Kranbewegungen, um die einzelnen Komponenten nacheinander von der Maschine zu heben.
  Angetriebener Materialvorschub
Angetriebener Materialvorschub
Angetriebener Materialvorschub

Das Walzenmessvorschubsystem von Peddinghaus kann erweitert werden, so dass das Material per Automatisierungstechnik in die Maschine geleitet wird. Hierzu aktiviert der Bediener einfach den angetriebenen Materialvorschub und sendet das Material in den Betriebsbereich der betreffenden Winkelbearbeitungsanlage. So braucht der Bediener die Bedienstation nicht zu verlassen. Dadurch wird die Produktion beschleunigt und ein sichereres Arbeitsumfeld geschaffen.
  Robuste Rollgänge
Robuste Fördermodule
Robuste Rollgänge

Rollgänge von Peddinghaus sind auf Langlebigkeit konzipiert.

Die Transportrollen sind aus robustem kaltgewalztem Material gefertigt. Im Vergleich zu gewöhnlichen hohlen oder geschweißten Förderrollen sind sie besonders widerstandsfähig.

Rollgänge von Peddinghaus-Winkelbearbeitungsanlagen sind in Einheiten von 3 Metern Länge erhältlich.

Systeme für Platten

Peddinghaus-Materialflusssystem
Systeme für Platten

Peddinghaus-Plattenbearbeitungsanlagen sind mit dem innovativen Walzenmessvorschub ausgestattet, der zahlreiche Vorteile bietet: Die Teile müssen nicht mehr manuell von den Schneidtischen angehoben und Greif-/Klemmsysteme müssen nicht mehr kontinuierlich während des Vorgangs bestückt werden. Zur Optimierung des Materialflusses bieten die Plattenbearbeitungsanlagen von Peddinghaus zwei Fördersystem-Optionen: ein seitliches und ein vorderseitiges Entladesystem.
  Seitliches Entladesystem
Seitliches Entladesystem
Seitliches Entladesystem

Bei begrenztem Raum transportiert das seitliche Entladesystem die Teile auf einer ergonomischen Höhe direkt zur Sortierung zum Bediener. Kleinteile fallen vom Abladetisch aus auf das Förderband und können von dort aus auf einem direkt angrenzenden Arbeitstisch weiterverarbeitet werden.

Späne fallen zuvor durch einen Spalt in eine separate Box. Zusätzlicher Einsatz von Staplern oder das manuelle Entnehmen der kleinen Teile entfallen. Zudem erfolgt die Weiterverarbeitung so in einem sicheren Abstand zum Produktionsbereich der Maschine.

Das seitliche Entladesystem ist für CNC-Plattenbearbeitungsanlagen von Peddinghaus mit den Breiten 1800 mm und 2500 mm erhältlich.
  Vorderseitiges Entladesystem
Vorderseitiges Entladesystem
Vorderseitiges Entladesystem

Das vorderseitige Entladesystem (in X-Richtung) besteht aus zwei Rollgängen mit jeweils zwei Metern Länge sowie einem vorderseitigem Förderband zur Optimierung des Transports fertig bearbeiteter Teile. Rollgänge und Förderband sind mit einem hydraulisch angetriebenen Rückführungssystem ausgestattet, das den Zugang zur Maschine und zum Schlackekasten leicht zugänglich macht.
  Robuste Rollgänge
Robuste Fördermodule
Robuste Rollgänge

Rollgänge von Peddinghaus sind auf Langlebigkeit konzipiert.

Die Transportrollen sind aus robustem kaltgewalztem Material gefertigt. Im Vergleich zu gewöhnlichen hohlen oder geschweißten Förderrollen sind sie besonders widerstandsfähig.

Die Rollgänge für Plattenanlagen sind in Einheiten von jeweils 3 Meter Länge für den Einlauf und den Auslauf der jeweiligen Maschine erhältlich.

Systemingenieure

Peddinghaus-Materialflusssystem
Systemingenieure

Mit seinen tausenden Maschineninstallationen auf der ganzen Welt verfügt Peddinghaus über einen nahezu konkurrenzlosen Erfahrungsschatz in Bezug auf die interne Logistik, den Durchsatz und die Installation von Hightech-CNC-Anlagen bei Stahlbauunternehmen bzw. Stahldienstleistern.

Peddinghaus zählt auf ein Team exzellenter Systemingenieure, die sich ganz der Analyse des Werks-Durchsatzes widmen und sicherstellen, dass die einzelnen Maschineninstallationen die speziellen Bedürfnisse des Endbenutzers erfüllen.






Technische Maschinendaten